Einsätze 2014

Hilfeleistung

Am 8. Januar benötigte der Rettungsdienst die Hilfe der Feuerwehr. Ein Jäger hatte sich beim Aufrichten eines Hochsitzes schwer verletzt. Der Einsatzort war nur zu Fuß erreichbar. Gemeinsam konnte der Verletzte geborgen werden.

Anschließend wurde noch die FF Probsteierhagen angefordert, da sich ein Fahrzeug der Polizei auf dem Weg festgefahren hatte.

Feuer in der Grundschule Probsteierhagen (Übung)

 

Am Mittwoch, den 5.3.2014 um 10:30 Uhr rückte die Feuerwehr zu einer Übung an der Grundschule Probsteierhagen aus.

Der Deich bricht...             ... aber nicht heute. (Übung)

Am Morgen des 10.5.2014 wurde die Feuerwehr alarmiert. Parallel zu einer Ölwehrübung in der Kieler Förde fand für die Feuerwehren des Kreises eine Übung zum Deichschutz an der Ostseeküste statt.

Feuer in der "Alten Schule" in Lilienthal (Übung)

Am 18. Juni 2014 rückte die Feuerwehr zu einer Amtswehrübung nach Lilienthal aus. Simuliert wurde ein Brand in der "Alten Schule". Zusätzlich eingesetzt waren die Wehren aus Fargau, Pratjau und Schlesen. Mehrere "Verletzte" mussten aus dem Gebäude gerettet werden.

Unfall zwischen Dobersdorf und Abfahrt Jasdorf

In der Nacht vom 26. auf den 27. Juni 2014 um 2:54 Uhr wurde Alarm ausgelöst. Bei einer Einsatzfahrt nach Laboe hatte ein Rettungswagen einen Wildunfall. Da Betriebsstoffe aus dem RTW austraten wurde die Feuerwehr gerufen. Die Straße wurde gereinigt und bis zum Eintreffen des Abschleppunternehmens gesichert.

Gefahrenstelle bei Friedrichsberg

Am Sonntag, den 27.7.2014 um 14.49 Uhr gab es Alarm für die Feuerwehr. Ein größerer Ast einer Pappel gegenüber der Hofstelle Friedrichsberg war halb abgebrochen. Dadurch wurde er zu einem Risiko für den Fahrzeugverkehr. Gemeinsam mit dem Steiger der Feuerwehr Schönkirche wurde die Gefahr schnell beseitigt.

Baum auf der Straße

Ein Autofahrer meldete am frühen Abend des 6. Juli 2014 einen umgestürzten Baum auf der K39 auf dem Weg nach Jasdorf. Bei Ankunft entpuppte sich der Baum als ein paar dickere Äste. Diese konnten ohne viel Mühe von der Straße entfernt werden.

Große Übung auf Gut Dobersdorf

Eine etwas andere Übung fand am 26. September ab 18.00 Uhr statt. In einer Lagerhalle des Gutes war es zu einem Entstehungsbrand gekommen. Zwei Mitarbeiter wurden vermisst. Aufgrund der Größe der Halle und der dort lagernden Materialien, Dünge- und Spritzmittel rückte die Freiwillige Feuerwehr Tökendorf mit Unterstützung der Wehren aus Probsteierhagen und Schlesen an. Schönkirchen wurde nachalarmiert, sowie der Löschzug Gefahrgut (LZG), das Technische Hilfswerk (THW) und der Arbeiter Samariter Bund (ASB). Die Einsatzleitung wurde durch Angehörige der Technischen Einsatzleitung (TEL) unterstützt. Hier wurde auch die Bürgermeisterin über die Lage auf dem Laufenden gehalten.

Verdacht der Hilflosigkeit

Am 28.10.2014 gegen 10.25 Uhr gab es wieder einen Sirenenalarm. Bei einem älteren Ehepaar in der Gemeinde wurde der Verdacht der Hilflosigkeit in der Wohnung vermutet. Das Haus wirkte bewohnt, aber es reagierte niemand auf Klingeln oder Klopfen. Auf Weisung der Polizei verschaffte sich die Feuerwehr Zutritt durch ein Fenster. Später stellte sich heraus, dass sich das betreffende Ehepaar im Urlaub befindet.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Glück im Unglück hatten drei junge Menschen in den frühen Morgenstunden des 1. Dezembers. Ihr Wagen war auf der K31 in Höhe von Gut Dobersdorf ins Schleudern geraten und blieb auf der Seite im Straßengraben liegen. Eine Person konnte sich selbst befreien, die beiden anderen wurden von der Feuerwehr Schönkirchen geborgen und starionär in der Klinik aufgenommen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

Wasser im Keller

Am 27. Dezember 2014 gegen 19.00 Uhr ging die Sirene. Aufgrund der lange anhaltenden Regenfälle war Wasser in den Keller des Wohnhauses in Neuenteich gelaufen. Der Keller wurde von den Kameraden der Feuerwehr leergepumpt.